The Federal Reserve of Defense Act of the Image Nation

I imagine a future when some smartest-guy-in-the-room progressive liberal comes up with a plan to solve the military-industrial-complex problem (whereby industrial profits drive otherwise unnecessary warfare) by making a pact with weapons’ manufacturers in which they continue to get an ever-growing share of the national budget to research & develop and — on the basis of a maintenance schedule regulated by a equally expensive oversight corporation or two — produce & destroy stockpiles of the highest tech weaponry. A kind of Federal Reserve of Defense preservation program. In my fantasy, there comes a day when the Pentagon calls up their forces only to find out that the Fed wasn’t holding up its end of the bargain, so doesn’t have any weapons on hand.

They say it’s the sweet science.

They say it’s the sweet science, this punching the flesh to a pulp. Sharpening of bone to a spear. Sword-smithing, lead-balling, powder-packing amalgamated metal. Clockwork gearing of rapid fire riflery, rockets and more & better rocketry. Departmentalizing a secret race to the source of destructive energy; aiming dropping trajectory. Laboring labs of deadly biology. They say that religion causes war. What a sweet science that must be.

Der Parkbank Pinkler Kapitel XI: Der Hodenpflaster schützt unsre Zukunft

„Der Umfang der Arbeit bestimmt nicht den Rang des Falles, Sie sind noch weit entfernt vom Verständnis für die Behörde, wenn Sie das glauben.“
—der Vorsteher, Beim Vorsteher, Das Schloß
XI.

Zum zweiten Mal war er zum Abfertigungsschalter gerufen worden. Durchs Plexiglas kam die Stimme, »Sie möchten in den Raum C226, zum Herrn Hodenpflaster.«

»Ähm… Wie bitte?«

»Raum C, wie Charisma, und die Nummer zwo, zwo, sechs. Sie sprechen mit dem Herrn Hodenpflaster.«

Als er den engen Korridor entlang ging, flüsterte er, »Zwo, zwo… Hodenpflaster« einmal vor sich hin. An den Fahrstuhl vorbei zu dem Treppenhaus ohne Türen, stieg die zwei Etagen. Einen Schritt durch den Türstock war das Anweisungsschild nicht zu übersehen: ←A/B — C/D→

Er ging nach rechts bis Flurende und weiter nach links in den C-Flügel ein. Es fanden sich jeweils zwei Bürotüren links und rechts, am Ende ein Münztelefon. Die alle neben den Türen stehenden Sitzplätze waren leer. Das war gut, weil in diesem Gang war es noch enger als in der zwei zuvor. Der allgemeine Ton besagte Braun und Orange.

Erste Tür links war nicht gekennzeichnet, trug trotzdem das Gefühl von Jahrzehntelang Bewohnung und alles, was dazu hingehört: die Schnittwunden am Rahmen vom Ein- und Ausziehen, das Übermalen von der Umstellung der Regierungsübergängen und so weiter. Aufkleberüberreste zierte die Kunstholztür. Schräg gegenüber an der ersten Tür rechts blieb das Kennschild unversehrt, in solider Blockschrift: Herr Hodenpflaster.

Er klopfte zweieinhalb mal und hörte darauf etwas, was genauso gut Aufstöhnen oder Geh weg! hätte sein können wie formelles Hereinbitten. Er ging rein. Es stellte sich sofort heraus, letzteres gewesen zu sein. Unmittelbar nach dem Eintreten stieß er auf begeisterte Augen, von Pornobalken unterstrichen, und eine fast flüstern-kreischende Tenorstimme, die bat, »Nehmen Sie bitte Platz!«

Alles im Büro schien zum Muster im Flur zu passen, außer dem vor ihm angebotenen Ledersessel, dem Gleichen des Gegenübers, und dem Schreibtisch dazwischen, obwohl dieser war genauso braun. Unfreiwillig tief in dem schwarzen Sessel gesunken, starrte er direkt auf das Schreibtischnamensschild mit gesammelten Großbuchstaben: HERR HODENPFLASTER.

»Ich bin froh, für Sie zuständiger Sachbearbeiter zu sein, sehr froh! Ihr Fall ist wohl bekannt hier im Haus und ich wage es zu behaupten, dass ich ein Ziel von Neid bin, und da nur für die reine Zufälligkeit eines Anfangsbuchstabens!

Sie können der mächtigste Mensch der Welt sein, muss die Macht halt in die eigene Hand nehmen und ausüben. Sie müssen um den Anderen herum können, natürlich, der das Gleiche tut. Wie ich, zum Beispiel. Ich hab im Moment nur das Sagen, Sie können mich aber später auf einem Parkbank erschlagen, bekommen Sie dabei ja kein Stütze, wollen Sie mehr als die Knete in der Tasche. Das Machtgefühl muss ja riesig sein, ich kann gerade nicht behaupten, dass dies sich nicht zu einer stärkeren Existenz eignet. Meinen Sie, der Herr, dass Gefängnis schlimmer ist als Existenzminimum?

Gunther Jauch ist der Frank Sinatra der Baustelle! Sie müssen irgendwann endlich mal entscheiden, ob Sie der Frank Sinatra oder der Rudolph Steiner dem Bauplatz sein wollen!

Glauben Sie, dass die Ameise Bild-Zeitung sich morgen wegen „Mangel an Zivilcourage?” quälen?

Kapitel X << >> Kapitel ??

[brackets]

Neues

New remains red on the 96a. Numb tongues frosted, wed wet along the walk.

A once unfamiliar faucet finally habituated makes what came before it foreign and domestic. Acclimatized, accustomed, and acculturated, it ages the old, but dates everything.

This’ll be gone to-morrow. The rest’ll remain.

Zonsopgang over Amsterdam – 2016 local

Supralocality w/links

On Daddy’s being unencumbered by the psychological machinations that hinder the biological imperative: A meditation to be continued at a later date on an ontology informed by universal grammar to include, i.a. that “not playing god” has more to do with evolution than god and how these relate to human growth hormones and genetically modified sustenance.

__

Rob’s Radical Salami: If Trump makes it to the White House the establishment is going to eat him alive. Trump sounds tough but he’s a babe in the woods compared to what he’ll be going up against as president.

Lenda is surrounded by- & chows on human Islamophobes: Then I spell it out, explaining how these cases of US violence meet his definition, at which point the definition predictably starts to change, i.e., he starts moving the yardstick.

Justin intros a publishing imprint for web comics.

And, finally, including the nugget from Charles Olsen that “we are all late… in a slow time, that we grow up many… And the single is not easily known…”, there is so much more value in a Sunday paper from BLCKDGRD.

__

Anyway, that was mine. See ya.